Quelle: Wirtschaftsblatt

Beim verpflichtenden Schädlingsmonitoring wird Hoteliers und Gastronomen genau vorgeschrieben, wie bei Schaben-, Motten- oder Fluginsektenaufkommen zu reagieren ist.

Wien. Sauberkeit und Hygiene stehen bei Österreichs Hoteliers und Gastronomen in der Regel ganz oben-und gerade deshalb ärgert man sich in der Branche über die vielen Auflagen dazu, die "zum Teil schon absurde Züge" aufweisen. "Es hat ja niemand etwas gegen klare Vorgaben und Kontrollen, doch wird mittlerweile vieles einfach übertrieben", sagt Tourismus-Obfrau Petra Nocker-Schwarzenbacher, die im WirtschaftsBlatt bereits die "190 Auflagen und Vorschriften", denen die Branche unterliegt, thematisierte: "Wenn ich einen Koch darin unterweisen muss, dass das Hantieren mit einem Fleischmesser gefährlich ist, und ich das auch noch dokumentieren muss, ist das beispielsweise genauso überzogen wie die Details beim Schädlingsmonitoring". Weiterlesen

Letzte Beiträge

NEBILY ist nach CEPA ÖNORM EN16636 zertifiziert!

20. April 2020

Als Experte in der Schädlingsprävention ist das Managementsystem von NEBILY jetzt auch nach CEPA ÖNORM ...

Raumdesinfektion und Hygiene - jetzt für alle wichtiger denn je...

21. März 2020

Die von uns vorwiegend eingesetzte Kaltnebeltechnologie wirkt in verschiedenen Konzentrationen sowohl bakterizid, viruzid als auch ...

COVID-19 für alle eine außergewöhnliche Situation

16. März 2020

Um die erhöhten Anforderungen der aktiven Schädlingsprävention und -bekämpfung bei unseren Kunden umzusetzen, haben wir ...

Bettwanzen und Co. können durch Putzen nicht verhindern werden...

26. März 2019

Der Fachmann stimmt den Einsatz von Bioziden Wirkstoffen und mechanischen Methoden speziell auf den Einsatzort ...

Bernsteinschabe, Waldschabe oder doch die Küchenschabe?

20. September 2018

Die warmen Spätsommertage haben der Bernsteinschabe zu einer Schar von Nachkommen verholfen. Sie gleichender deutschen ...